becocneptag_Inselspital_Kinder_Signaletik_Header.jpg

Temporäre Signaletik für die Kinderklinik des Inselspitals in Bern

Ausgangslage

Das ganze statische Tragstruktur der Kinderklinik des Inselspitals Bern wurde hinsichtlich Erdbebensicherheit verstärkt. Damit die Bauarbeiten unter Betrieb stattfinden konnten, wurden die Bettenstationen einzelner Abteilungen in die benachbarte Frauenklinik ausgelagert.

Auftrag/Ziele

Entwicklung eines kinderansprechenden, temporären Signaletikkonzepts, welches die Eltern mit deren Kindern, die Ärzte, das Pflegepersonal und weitere Benutzergruppen –
u. a. unterirdisch – von der Kinderklinik zur Frauenklinik (und retour) lenkt.

Realisierte Massnahmen

Für diese Aufgabe wurden die zwei Leitfiguren «Anna» (Mädchen) und «Max» (Kater) entwickelt, die alle Nutzgruppen durch das Spital führen.

Phase 1 – Analysen

  • Projekt-, Umgebungs- sowie Zielgruppenanalyse und Definition der Bewegungsströme

  • Konklusion Situationsanalyse 
     

Phase 2 – Entwicklungsarbeiten

  • Aufgabenbeschrieb

  • Zieldefinitionen der Massnahmengruppen Orientierung, Wegleitung, Information

  • Massnahmenkatalog

  • Botschaftsinhalte

  • Design (u. a. Abstimmung auf die best. Signaletik)

  • Realisierung und Produktonsregie

 

Auftraggeberinnen

Inselspital Bern